Honorarkosten über Krankenkassen

Meistens werden die Honorarkosten von den privaten Krankenkassen und Zusatzversicherungen nach vorheriger Absprache zwischen 50% und 100% übernommen.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nur teilweise, es sei denn Sie können nachweisen, dass Sie momentan keinen Therapieplatz bekommen bei Pychotherapeuten mit Kassenzulassung, da die Warteliste zu lang ist. Dann greift §13 Abs.3 SGB V (Sozialgesetzbuch) ein. Dieses Gesetz zeigt auf, dass Sie doch mit der Krankenkasse abrechnen können. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse.

Bitte beachten Sie:

Psychotherapeutische Leistungen können steuerlich über das "Finanzamt  als Sonderausgaben" geltend gemacht werden.

Vorteil der Privatzahlung:

"Sie sind keinen ärztlichen oder psychologischen Gutachten ausgesetzt, Überweisungen, Anträge oder Gesundheitsfragen sind nicht notwendig."


Abrechnung über die Krankenkasse:

Die Abrechnung erfolgt über die „Gebührenordnung der Heilpraktiker“ (GebüH).


Privatzahler/Selbstzahler:

Mein Honorarsatz beträgt :

Einzelberatung Dauer: 60 Minuten 80,- €
Doppelstunde Dauer: 120 Minuten 135,- €
Paarberatung Dauer: 60 Minuten 100,- €
Paarberatung Dauer: 120 Minuten 145,- €

 Verbindliche Terminvereinbarung!

Termine: Fest vereinbarte Termine können telefonisch in dringenden Fällen vor 48 Stunden vorher kostenlos abgesagt werden.

Termine für Montag, müssen spätestens bis Donnerstagabend abgesagt werden, sonst wird die Ausfallpauschale von € 50,- berechnet.

Bei verspäteter oder nicht erfolgter Absage behalte ich mir vor, nach §§ 615, §§ 611 eine Ausfallpauschale

von € 50,- zu berechnen!